Informationen zu den Ausbildungsangeboten

Ausbildungsangebote

Die Schwerpunkte des SVNRW im Bereich Aus- und Fortbildung liegen bei der Lizenz-Ausbildung für Bereiche Training im Verein sowie Wettfahrtleitung und Schiedsgericht.

Darüber hinaus werden Kurz-Lehrgänge und Info-Veranstaltungen zu verschiedenen Themen aus den Tätigkeitbereichen Trainer_in, Schiedsrichter_in sowie Wettfahrtleiter_in angeboten.

Informationen über aktuelle Ausschreibungen, Termine sowie zur Lehrgangs-Buchung werden auf der Homepage des SVNRW veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert.

 

Informationen zur Trainer-Ausbildung

Der SVNRW bietet regelmäßig Lehrgänge zur Lizenzausbildungen Trainer_in-C/Breitensport Segeln an auf Basis der Lizenz-Ordnung des DSV an.

Die Ausbildung der „B“ und „A“ Lizenzen wird vom DSV zentral durchgeführt.

Alle Angebote zur Trainer_innen-Ausbildung beinhalten die praktische Umsetzung von Trainings-Inhalten auf dem Wasser. Deshalb ist es notwendig, dass die Teilnehmer_innen zu den Lehrgängen eigene Boote mitbringen. Einfache Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort sowie Verpflegung sind selbstverständlich im jeweiligen Lehrgangs-Angebot enthalten.

  1. Trainer-Assistent_in (15UE)

Eine optionale Vorstufe zur Trainer_innen-Ausbildung für interessierte Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren, die als qualifizierte Unterstützung im Vereins-Training mitarbeiten möchten.

Hier werden an einem Wochenende als „Crash-Kurs“ Inhalte der Trainerausbildung vermittelt, die sich bei der Wasserarbeit unter Aufsicht eines erfahrenen Trainers direkt anwenden lassen. Dazu kommen grundlegende Aspekte der Gruppenführung, Verantwortlichkeit und Aufsichtspflicht.

  1. Trainer_in- C/Breitensport Segeln (ab 17 Jahren)

 

  • Basis Modul (30 UE)

Das sportartübergreifende Basis Modul ist verpflichtender Bestandteil der Lizenzausbildung Trainer_in-C/Breitensport. Hier werden Inhalte der all- gemeinen Trainingslehre sowie die Rolle des Trainers behandelt. Methodik, Didaktik und Prävention sind weitere Themen. Das Basismodul kann auch bei jedem anderen Sport-Qualifizierungszentrum (Landes-, Stadt- und Kreissportbünde) absolviert werden.

  • Fachteil Segeln (70 UE)

Im Fachteil der Trainer_innen-C-Ausbildung geht es um das Heranführen von Anfänger_innen aller Altersklassen an den Segelsport im Verein:

Wie vermittle ich Manöver, wie baut man methodisch eine Trainings-Einheit auf, welche didaktischen Vorüberlegungen sind notwendig, welche Fehlerarten werden wann und wie korrigiert etc. Die Verantwortlichkeit des Trainers bei der Wasserarbeit wird behandelt und durch welche Maßnahmen man dieser gerecht werden kann.

Ein Trainer ist schließlich in der Lage, ein sportliches Grundangebot im Verein zu organisieren und durchzuführen.

Die Ausbildung beinhaltet eine Lehrprobe und schließt mit einer Prüfung (Klausur) ab.

Die Ausstellung der Lizenz kann frühestens mit dem 18. Geburtstag erfolgen. Deshalb raten wir, die Ausbildung nicht vor dem 17. Lebensjahr zu beginnen.

Weitere Voraussetzungen zur Erteilung der Lizenz ist der SBF Binnen/Segel (früher A-Schein), ein Erste-Hilfe-Kurs über 9 Unterrichts-Einheiten (nicht älter als 2 Jahre) sowie eine Vereins-Empfehlung.

  • Trainer_in-C / Leistungssport Segeln (30 UE)

Mit diesem Aufbaulehrgang werden an 3 Tagen Themen des Regattatrainings sowie der Trainings-Planung mit Schwerpunkt auf die Heranführung jugendlicher Segler    an den Regatta-Sport vertieft.

Inhalte aus dem Breitensport-Lehrgang aus den Bereichen Trainingslehre und Gesundheit werden aufgegriffen und vertieft.

Voraussetzung zur Teilnahme ist eine gültige Trainer_in C/Breitensport Segeln Lizenz. Wir empfehlen die vorherige Teilnahme an einem Regelkunde-Seminar oder gleichwertige Kenntnisse grundlegender Wettfahrt-Regeln.

  1. Lizenzverlängerung TR-C Breiten- / Leistungssport(15UE)

Alle 4 Jahre muss eine Trainer_innen-C Lizenz verlängert werden. In dieser 2-tägigen Fortbildung werden unterschiedliche Themenschwerpunkte aufgegriffen. Wesentliche Bestandteile sind die praktische Umsetzung von Inhalten aus dem Bereich Saison-Trainings-Plan sowie der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer_innen untereinander.

Die aktuelle vollständige Ausbildungs-Ordnung für alle Trainer_innen Lizenzen ist auf der Homepage des DSV veröffentlicht: http://www.dsv.org/app/uploads/ausbildungsplan-fuer-trainer-und-trainerassistenten.pdf

 

 

 

Informationen zur Lizenz-Ausbildung  für Wettfahrtleiter_innen (WL)  und Schiedsrichter_innen (SR)

  1. Regelkunde (10UE)

Die 1-tägigen Regelkundeseminare haben sowohl angehende Wettfahrtleiter_innen und Schiedsrichter_innen als auch Regatta-Segler_innen als Zielgruppe.

Die Teilnahme am Regelkundeseminar ist  Voraussetzung für die  WL und SR Ausbildung

Inhalte des Seminars sind unter anderem der Aufbau der Wettfahrtregeln (WR), der Teil 2 der WR „Begegnung von Booten“ und Fallbeispiele zur Regelanwendung.

 

  1. Grundseminare Wettfahrtleiter_in oder Schiedsrichter_in (regional) (jeweils 15UE + Prüfung)

Zielgruppe dieser Veranstaltungen sind angehende Wettfahrtleiter_innen  und Schiedsrichter_innen, die das Regelkundeseminar bereits besucht haben. Bestenfalls liegen auch schon Erfahrungen als Mitglied im Team der Wettfahrtleitung  oder des Schiedsgerichts vor. Auch eigene Regattaerfahrungen sind hilfreich und wichtig.

Für WL und SR gibt es getrennte Seminare.

Inhalte sind das Regelwissen für die jeweilige Aufgabe und Hilfestellungen für die Durchführung der Aufgaben in der Praxis gemäß dem Lehrplan des DSV.

Das Seminar bietet dabei den notwendigen zeitlichen Rahmen, um sich mit allen Themen der Wettfahrtleitung bzw. des Schiedsgerichts ausgiebig beschäftigen zu können.

Sowohl die Vorbereitungen wie auch die Ablauf während und nach einer Regatta werden detailliert durchgesprochen und zum Teil an Beispielen  erarbeitet.

Die Veranstaltungen schließen mit der vom DSV jeweils vorgeschriebenen Prüfung ab. Diese Prüfung findet an einem Termin ca. 1-2 Wochen nach der Ausbildung statt, sodass genügend Zeit für die Vorbereitung zur Verfügung steht.

Zur Erteilung der Lizenzen ist zusätzlich zum Seminar mit bestandener Prüfung der Einsatz im Team von Wettfahrtleitung/Schiedsgericht bei mindestens vier Ranglistenregatten nachzuweisen. Die Lizenz ist immer bis 16 Monate nach in Kraft treten einer neuen WR gültig (z.Zt. bis 30. April 2022) und berechtigt zur Tätigkeit als Wettfahrtleiter_in / Schiedsrichter_in bei Ranglistenregatten.

  • Aufbauseminar Wettfahrtleiter_in oder Schiedsrichter_in (national) (15UE)

Diese Lehrgänge werden zentral vom DSV ausgeschrieben und organisiert, sie finden regelmäßig auch in NRW statt.

Wettfahrtleiter_innen (WL) bzw. Schiedsrichter_innen (SR) mit regionaler Lizenz die sich weiterbilden möchten oder deutsche Meisterschaften und andere „hochrangige Regatten“ (gemäß DSV-Einstufung) leiten möchten sind die Zielgruppe der Aufbauseminare.

Inhalte sind die Vertiefung des Wissens und die Vermittlung der für Meisterschaften und hochrangigen Regatten notwendigen Regeln sowie weitere Themen gemäß der Ausbildungsordnung des DSV. Diese zweitägigen Seminare schließen ebenfalls mit einer Prüfung ab.

Um die nationale Lizenz zu erlangen ist die Tätigkeit an mindestens vier Ranglistenregatten, davon mindestens eine Deutsche Meisterschaft oder hochrangige Regatta als WL / stellvertretender WL bzw. im Schiedsgericht nachzuweisen. Diese Lizenz ist bis 16 Monate nach in Kraft treten einer neuen WR gültig (z.Zt. bis 30. April 2022) und berechtigt zur Tätigkeit als WL oder Schiedsgerichtsobmann bei Deutschen Meisterschaften oder hochrangigen Regatten.

 

IV. Lizenzverlängerungen (10UE)

Zielgruppe sind „regionale“ und „nationale“ Wettfahrtleiter_innen (WL) und Schiedsrichter_innen (SR) mit gültiger Lizenz.

Zur Verlängerung der Lizenz darf innerhalb der Gültigkeitsdauer der Einsatz als WL/stellvertretender WL oder SR einer Ranglistenregatta nicht länger als ein Jahr unterbrochen worden sein. Das Seminar zur Lizenzverlängerung führt dann zur Verlängerung dieser Lizenz bis 16 Monate nach in Kraft treten der jeweils neuen WR.

Inhalt des Seminars sind die aktuellen Regeländerungen und Themengebiete, die in der Praxis zum Teil zu Fehlern oder Problemen führen. Für WL und SR gibt es getrennte Seminare.

 

Die aktuelle vollständige Ausbildungs-Ordnung für alle WL/SR Lizenzen findet man auf der Homepage des DSV: http://www.dsv.org/app/u