DLRG-Bootsbesatzungen lernen Segeln

Bergung von Seglern und Segelbooten geübt

Ein außergewöhnliches Training für DLRG-Bootsbesatzungen des Bezirks Süd-Sauerland gab es im Juli 2014 am Biggesee im Sauerland. Der Seglerverband Nordrhein-Westfalen (SVNRW) hatte zusammen mit dem Referat Bootswesen vom DLRG Landesverband Westfalen Bootsführer und Wachgänger der DLRG hierzu eingeladen.

DLRG: Bergung von Seglern und Segelbooten.

Ein außergewöhnliches Training für DLRG-Bootsbesatzungen des Bezirks Süd-Sauerland gab es im Juli 2014 am Biggesee im Sauerland. Der Seglerverband Nordrhein-Westfalen (SVNRW) hatte zusammen mit dem Referat Bootswesen vom DLRG Landesverband Westfalen Bootsführer und Wachgänger der DLRG hierzu eingeladen. Die Teilnehmer konnten sich mit den besonderen praktischen Gegebenheiten bei der Bergung von verunglückten Seglern vertraut machen. Zuerst erhielten sie vor Ort vom Wassersportverein Biggesee (WSVB) einen Überblick über die wesentliche Ausstattung von Segelbooten, um bei einer Hilfeleistung je nach Situation die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Vor den Stegen des WSVB hatten die DLRG Aktiven dann die Möglichkeit, einmal selbst ein Segelboot zu steuern und anschließend eine Bergung von Segler und Segelboot zu üben. Martin Diederich vom DLRG Landesverband, Rüdiger Siebers vom Bezirk Süd-Sauerland und Rolf Kantelhardt vom WSVB waren zufrieden mit dem Ergebnis der Übung. "Jetzt ist klar geworden, wie es überhaupt zu einem Mastbruch oder einer Kenterung kommen kann. Wir haben heute wertvolle Informationen sammeln können", so die Meinung der DLRG Bootsbesatzungen.

Rolf Kantelhardt wird seine Idee, einen Austausch zwischen Seglern und DLRG zu initiieren, in der nächsten Saison fortführen und mit Unterstützung der SVNRW-Ausbildung ähnliche Seminare auf Nordrheinwestfalens Segelrevieren anbieten.

Sabine Kandelhardt

Werbung

Zurück