Fahrtensegel-Wettbewerb des SVNRW

Ausschreibung

Der Segler-Verband Nordrhein-Westfalen fördert das Fahrtensegeln durch einen jährlich veranstalteteten Wettbewerb. Ziel ist es, in den Mitgliedsvereinen breitensportlich-nautisches Interesse zu stärken für verantwortungsvolle Gestaltung von Segeltörns, die das Prädikat "vorbildlich" verdienen.

Von Bedeutung für eine solche Auszeichnung sind neben dem rein sportlichen Wert eines Törns aus versegelter Distanz in Relation zu Zeitrahmen, Revier- und Wetterbedingungen sowie der Befähigung einer Crew, der Beleg solider Seemannschaft und sicherer Navigation, die Sorgfalt bei Vor- und Nachbereitung der Reise und ggfs. Impulse von sportpädagogischem, sozialem oder kulturellem Wert.

Zur Teilnahme können Hochsee-, See-, Küsten- oder Binnenreisen eingereicht werden. Die Anmeldung erfolgt auf Anmeldeformblatt.

Neben spektakulären Langtörns (oft unter erschwerten Bedingungen) liefern weniger aufwendige Reisen im zeitlichen Rahmen eines Urlaubs ein reizvolles Kontrastbild: Improvisationskunst auf kleinen Schiffen, Einbindung der Familie in die Bordroutine, Rollenspiel in der Mini-Crew oder atmosphärisch erfrischender "Pep" an Bord einer Jolle mit Jugendlichen auf Wanderfahrt – unser Wettbewerb lebt von dieser Vielfalt, solange immer die nautische Sicherheit gewährleistet ist.

Eine mehrköpfige Jury beurteilt die Bewerbungen anhand der einzureichenden Unterlagen (siehe Teilnahmebedingungen) und wertet in drei Kategorien:

  • HOCHSEE / SEE
  • KÜSTE / BINNNEN
  • JUGENDREISEN

Der Kategorie Hochsee/See zugeordnet sind Reisen, die über offene Seegebiete wie z.B. des Mittelmeeres, der Nordsee oder der Ostsee geführt haben.

Der Kategorie Küste/Binnen sind Reisen zugeordnet, die im Küstenbereich der See (einschließlich offener Boddengewässer, Wattenmeer oder Ijsselmeer) und/oder binnenwärts geltender Seegrenzen (so auf Flüssen, Kanälen und Binnenseen) durchgeführt wurden.

Die Kategorie Jugendreisen umfaßt revierunabhängig unter Voraussetzung geeigneter Boote Reisen, bei denen der/die sich bewerbende Schiffsführer/in zu Beginn der Reise nicht älter als 20 Jahre war oder andernfalls außer dem/r Schiffsführer/in nur Jugendliche im Sinne der geltenden SVNRW-Jugendordnung teilgenommen haben.

Sind die Teilnahmebedingungen erfüllt, werden Bewerbung und Bewerber/in in anerkennender Form durch den Segler-Verband NRW geehrt. Zudem wird die jeweils beste Reise in der o.b. Kategorie mit einem Wanderpreis ausgezeichnet.

Teilnahmebedingungen für den SVNRW-Fahrtensegelwettbewerb

  1. Der/Die Bewerber/in ist Mitglied in einem SVNRW-Verbandsverein.
  2. Der/Die Bewerber/in ist Inhaber der für das Fahrtgebiet vom Deutschen Segler-Verband geforderten Befähigungsnachweise.
  3. Das eingesetzte Boot ist nach Bauart und Ausrüstung für das Revier geeignet.
  4. Die Bewerbung muß spätestens bis 31. Januar des Folgejahres bei der SVNRW-Geschäftsstelle, Friedrich-Alfred-Str. 25 in 47055 Duisburg eingegangen sein.

Der ausgefüllten Anmeldung (Vordruck über Download) sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Reisebericht (knapp verfaßt – gut leserlich), aus dem auch die Vorbereitungen für den Törn erkennbar werden, ergänzt durch eine Skizze der Reiseroute.
  • Logbuch (bei Seereisen) leserlich geführt (ggfs. als Kopie) bzw. Fahrtenbuch bei Binnenreisen
  • Beschreibung des Bootes und der an Bord mitgeführten seemännischen, navigatorischen und sicherheitstechnischen Ausrüstung. Wurde die Reise mit einem Charterschiff durchgeführt, ist ein entsprechender Hinweis erbeten.
  • Kopie der Revier-erforderlichen Befähigungsnachweise des sich bewerbenden Schiffsführers.
  • (Sofern vorhanden) Erinnerungsfoto vom Schiff mit oder ohne Crew (im Format 10x15 oder 13x18cm).

Für die Beurteilung der Reisen ist die Vollständigkeit der beizufügenden Unterlagen überaus wichtig. Ein Hinweis auf Einreichung bei einer anderen Instanz (z.B. der DSV-Kreuzerabteilung) ersetzt diese nicht.

Außer Anmeldeformular, Reisebericht und Foto erhält der/die Bewerber/in alle eingereichten Unterlagen zurück. Der/Die Bewerber/in erklärt sich durch die Teilnahme am Wettbewerb damit einverstanden, daß der Reisebericht oder Teile daraus veröffentlicht werden dürfen.

Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar.