Der Weg zum Segelschein im Verein

„Damit Ausbildung für Segelscheine ausgezeichnet wird“, so lautete die Ausschreibung und 10 Teilnehmer hatten sich angemeldet.

Gabriela Thiele, die Referentin der Veranstaltung, selbst DSV- Prüferin, gab im Laufe der Veranstaltung viele Anstöße zur praktischen und theoretischen Ausbildung der Sportbootführerscheine, Jüngstenschein, Sportsegelschein.

Auch die aktuellen Flyer zu: Führerscheinen, Funkzeugnis, Fachkundenachweis, Traditionsschifffahrt und Prüfungsausschüsse wurden verteilt und erörtert.

Die Referentin eröffnete die Veranstaltung mit einer Vorstellungsrunde und stellte die Ablauforganisation eines SBF- Kurses, beginnend mit der Besprechung der Antragstüten, den Informationen zur Anmeldeprozedur und Hinweisen zu Quellen betreffend Gebühren, Sitz der Prüfungsausschüsse und wöchentlichen DSV Prüfungen in Leverkusen dar.

Auch das Thema Vermittlung der Inhalte, nebst didaktischer Auswahl und mit welchen Schwerpunkten zu unterrichten sei, wurde umfassend dargelegt.Danach erfolgte eine Darstellung der digitalen wie auch gedruckten Medien und Quellen zu den Prüfungsfragen.

Es folgten Hinweise zur praktischen Ausbildung mit dem Rat automatisierte Abläufe zu trainieren.

Zur Auflockerung übten die TN einen einhändigen Palstek.

Das Vermitteln von Seemannschaft erklärte Frau Thiele als wichtiges Ziel der Vereine, da die gewerblichen Segelschulen dies meist nicht unterrichten.

Methodische gab es dann viele Hinweise z.B. über den Einsatz von Modellbooten oder Halbmodellen, den Einsatz von Zeitungsausschnitten zum Thema Wetterkunde.

Schallsignale mit Hilfe von Handy-Signalen und unterstützendes Material zur Theorie des Segelns, selbst herzustellen.

Letztlich wies Frau Thiele auf eine DSV CD zum Sportküstenschein (SKS) hin, welche für ausbildende Vereine kostenlos bestellt werden kann.

Eine gelungene Veranstaltung, bei der auch langgediente Ausbilder aus den Vereinen noch etwas lernen konnten. Ein großes „Danke Schön“ an die Referentin.

Text und Foto: Manfred Bauendahl

 

Ulrich Haase,

Zurück