DYC bleibt in Segelbundesliga erstklassig

Es blieb spannend bis zuletzt. Erst auf den letzten Metern konnte der DYC den Verbleib in der ersten Segelbundesliga für die Saison 2016 retten.

Segelbundesliga Relegation
Kampf um den Klassenerhalt

Am 27.4.2016 lieferten sich fünf Teams in der Relegationsrunde der Segelbundesliga bei kaltem Winterwetter und guten Windbedingungen dramatische Wettkämpfe, um einen der drei verbliebenen Plätze in der 1. Bundesliga zu erhalten.

Am besten schlug sich dabei das Team um Steuermann Jochen Schümann vom Yachtclub Berlin-Grünau, das souverän die Wettfahrten als Sieger beendete. Der Berliner Klub am Rupenhorn mit Steuermann Malte Christophersen und seine KAR-Crew erreichten den zweiten Relegationsplatz. Im letzten Rennen gelang es den Düsseldorfern um Steuermann Jan-Philipp Hofmann, den eine Halbzeit lang in der oberen Hälfte des Feldes positionierten Hamburger Segel-Club mit Steuerfrau Silke Hahlbrock noch vom rettenden dritten Relegationsplatz zu verdrängen.

Damit kämpft der DYC auch in dieser Saison in der ersten Bundeliga um Meisterehren.

Werbung

Zurück