IDM der 29er in Medemblik

Der Einladung des Deutschen Segler Verbands und des Düsseldorfer Yachtclub zur Internationalen Deutschen Meisterschaft der 29er vom 14. bis 17.07.2016 vor Medemblik waren 79 Zwei-Mann-Crews aus 12 Nationen gefolgt. Einige davon

Der Einladung des Deutschen Segler Verbands und des Düsseldorfer Yachtclub zur Internationalen Deutschen Meisterschaft der 29er vom 14. bis 17.07.2016 vor Medemblik waren 79 Zwei-Mann-Crews aus 12 Nationen gefolgt. Einige davon, bspw. die Segler aus Hongkong, Neuseeland oder Australien hatten einen sehr weiten Weg auf sich genommen. Für Yan d'Argenlieu und Nathan Bradley (Aberdeen Boat Club Hongkong) sowie Jackson Keon und Tom Fyfe (Murrays Bay Sailing Club, Neusee- land) hat sich die Reise gelohnt. D'Argenlieu/Bradley holten sich den Titel, während Keon/Fyfe auf Platz drei segelten und sich die Bronzemedaillen abholen durften. Marcus Kirketerp und Sebastian Olsen (Royal Danish Yachtclub, Dänemark) sicherten sich die Vize-Meisterschaft. Bestes deutsches Team waren Gwendal Thibault Matthieu Lama und Luke Willim (Kieler Yachtclub) auf Platz sechs. Ingmar und Henrik Vieregge vom DYC waren mit ihrem Gesamtplatz 23 im Gold Fleet nicht ganz zufrieden. „Es lief nicht wie geplant. Wir sind nicht in den Rhythmus gekommen“, erläutert Henrik Vieregge. „Es war eine Verkettung von kleinen Fehlern. Die IDM war für uns auch die Generalprobe für die 29er Weltmeisterschaft“. Die WM wird vom 22. Bis zum 27. Juli ebenfalls auf dem Ijsselmeer vor Medemblik gesegelt. Wir wünschen den Jungs aus Düsseldorf dazu das passende Quäntchen Glück.

Andreas Vieregge (DYC); Joachim Demont

Zurück

Werbung