Inklusives Segeln

Als Ausrichter einer der größten inklusiven Regatten in der paralympischen 2.4mR Klasse plant der WSB1919 seine Aktivitäten im Bereich Inklusivem Segeln am Baldeneysee auszuweiten.

 

Wassersportverein Baldeney 1919 erweitert Angebot für inklusives Segeln

Als Ausrichter einer der größten inklusiven Regatten in der paralympischen 2.4mR Klasse plant der WSB1919 seine Aktivitäten im Bereich Inklusivem Segeln am Baldeneysee auszuweiten. Bei einem Koordinations-Gespräch am 8.Dezember, mit Beteiligung des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) e.V. - Abteilung Segeln, des Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. - Abteilung Segeln, des Segler-Verbands Nordrhein-Westfalen e.V. und des WSB 1919 e.V., wurden Möglichkeiten und Perspektiven ausgelotet.

Durch die Lage des WSB 1919 am Baldeneysee, die in den letzten Jahren erworbene Kompetenz im inklusiven Segeln und die Barrierefrei erreichbaren Außenanlagen des Vereins bieten sich hier gute Möglichkeiten. Zusätzlich werden die Maßnahmen des Vereins, das Umfeld für inklusives Segeln zu verbessern, weitergeführt und erweitert.

Geplant werden Maßnahmen im Breitensport und Regatta-Anfänger Bereich. Bereits in 2017 sollen erste Angebote im Breitensportbereich angeboten werden, die sukzessive ausgebaut werden sollen.

Vom 24. bis 26. März 2017 richtet der WSB die 2.4er Landesmeisterschaft des Seglerverbandes Nordrhein-Westfalen aus. Diese Regatten werden gleichzeitig als Landesmeisterschaft im Behindertensegeln gewertet, ein Novum in NRW.

Text: Dr. Rüdiger Schuchardt - Bild: Birgit

Zurück

Werbung