Navigation nur zum sicheren Ankommen - das Ipad in der Praxis des Fahrtensegelns

Veranstaltung am 23.02.2019 - Ipad und AIS an Bord

Immer mehr Bootsfahrer nutzen die Vorzüge der mobilen Bootsnavigation.

Am Samstag, den 23. Februar 2019 besuchten 8 Segler das Seminar „Navigation nur zum sicheren Ankommen - das Ipad in der Praxis des Fahrtensegelns“, das in den Clubräumen des DKSC an der 6-Seen-Platte in Duisburg stattfand. Die Navigationserfahrung der Teilnehmer reichte von erfahrenen Hochseeseglern, die ihre Kenntnisse vertiefen wollten, bis zu Neueinsteigern, die zusätzlich zu den Kenntnissen aus den Kursen zu Führerscheinen praktische Tips zur Navigation für den ersten Törns in eigener Verantwortung suchten. Von der Auswahl der Hardware bis zur Arbeit mit der digitalen Seekarte wurde intensiv erprobt und diskutiert. Als größter Vorteil der Nutzung eines Tabletts gegenüber eingebauten Plottern zeigte sich deutlich, dass die Arbeit mit der digitalen Seekarte schon außerhalb der Yacht erprobt werden kann. Eine intensive Törnvorbereitung wird dadurch erleichtert.

 

Der zweite Teil des Seminars, in dem das Kennenlernen des AIS (Automatisches Identifikationssystems) im Mittelpunkt stand, bot für alle Neuland. Anhand realer Situationen, die der Referent zeigte, konnte die Leistung des Systems gezeigt werden. Die enormen Vorteile von  AIS für eine sichere Schiffsführung beeindruckte alle Teilnehmer. Auf eigenen oder gecharterten Yachten wird dies System zukünftig eine immer größere Verbreitung finden.

 

Als Fazit des Seminars ist festzuhalten, dass Navigation heute sicherer geworden ist und der technische Aufwand mit der Nutzung von iPads oder anderen Tabletts recht übersichtlich sein kann. Auch ältere und gebrauchte Geräte können an Bord gut ihren Dienst versehen und die notwendigen digitalen Seekarten belasten die Bordkasse weniger als vergleichbare Papierkarten.

 

Zurück

Werbung