Splash German Open beim Yachtclub Westfalia

Bei strahlendem Sonnenschein und Wind um drei bis vier Beaufort starteten 43 Splashes am vergangenen Samstag auf dem Möhnesee zur ihrer wichtigsten deutschen Regatta beim Yachtclub Westfalia Arnsberg.

Landesmeisterin 2016 Lisa Willing

Bei strahlendem Sonnenschein und Wind um drei bis vier Beaufort starteten 43 Splashes am vergangenen Samstag auf dem Möhnesee zur ihrer wichtigsten deutschen Regatta beim Yachtclub Westfalia Arnsberg. Es segelten 26 Jugendliche in der Splash Blue – mit kleinerem Segel – und 17 Erwachsene in der Splash Red. Die Teilnehmer kamen aus vier Nationen – Deutschland, Österreich, Niederlande und Tschechien.
Sie lieferten sich am Samstag und Sonntag in insgesamt sechs Läufen spannende Wettkämpfe und See-Besuchern optisch sportliches Segeln. Bei den Splash Red gewann der Niederländer Kai Moormann fünf von sechs Läufen mit großem Vorsprung. Er wurde Gesamtsieger in der Splash Red, gefolgt von Lisa Willing aus Bocholt und Daniel Kipp aus Borken. Lisa Willing wurde auch Landesmeisterin NRW.
In der Splash Blue gewann der Niederländer Sam Peeks, gefolgt aus den Niederlanden von Rein van der Drift und Barte van der Zijden. Der nächste Platz ging an einen tschechischen Segler Michal Kostyr, der vorher in der Bootklasse Optimist mehrfacher tschechischer Meister war. Die beste deutsche Splash-Blue-Seglerin war Annika Korn vom Speichersee bei Emden. Jugend-Landesmeister NRW wurde Dennis Kipp aus Borken.

Mitteilung der Splash Klassen Organisation Germany

Zurück

Werbung