Windsurfen

Das Windsurfen ist eine sehr dynamische Variante des Segelns. Durch ständige Materialentwicklungen wurden die Surfboards immer schneller. Viele Windsurfer haben sich in NRW-Vereinen organisiert. Es existieren reine Windsurfvereine und Abteilungen innerhalb von Segel- oder anderen Sportvereinen. Die Vereine veranstalten Regatten und fördern durch ihre Jugendarbeit den Windsurfsport.

Das Jugendboard BIC Techno T 293 ist anerkannte Jugendklasse des Deutschen Segler-Verbandes.

Auf den RS:X-Boards wird um olympische Medaillen gekämpft. Das Windsurfen im Leistungs- und Breitensport wird durch unterschiedliche Verbandsmaßnahmen unterstützt.

Kitesurfen

Das Kitesurfen ist wohl die Trendsportart auf dem Wasser. Aus der eigentlichen Funklasse hat sich eine ambitionierte Sportart entwickelt. In verschiedenen Disziplinen werden Wettkämpfe durchgeführt. Die mediale Präsenz führte auch zu einem Olympiastatus.

Strandsegeln/Eissegeln

Der Strandsegler übt seinen Sport an Land aus. Ein meist dreirädriges Fahrzeug wird mit Hilfe eines Segels durch Windkraft fortbewegt.

Die Reviere sind nicht ausschließlich Strände.

Auch große ebene Landflächen können genutzt werden. Auf unterschiedlichsten Konstruktionen werden nationale und internationale Wettkämpfe veranstaltet.

Das Eissegeln kann als eine winterliche Alternative gesehen werden. Die Kufen ersetzen die Reifen.