J22

Perspektivförderung (nach §4)

Der SVNRW vergibt jährlich eine Förderung in Höhe von bis zu 500 Euro an die vom SVNRW geführten Trainingsgruppen/Landeskader für perspektivische Leistungssportsteigerung. Pro SVNRW Trainingsgruppe/Landeskader kann ein Segler/Mannschaft gefördert werden. Der Segler/die Mannschaft wird vom Landestrainer in Abstimmung mit dem jeweiligen Klassentrainer schriftlich mit Begründung vorgeschlagen. Der Vorschlag muss bis zum 30. November des jeweiligen Jahres dem Präsidium des SVNRW zur Entscheidung vorliegen. Die Auszahlung erfolgt zum ordentlichen Verbandsseglertag des folgenden Jahres.

 

Kaderförderung (nach §5 & §6)

Jeder NK 2 Kader des SVNRW erhält im berufenen Jahr auf Antrag eine Förderung von bis zu 1.000 Euro für den erhöhten Trainings- und Regattasportaufwand. Bei einem Internatsaufenthalt am Bundesleistungsstützpunkt des Deutschen Segler-Verbands in Kiel erhält jeder NK 2 Kader des SVNRW auf Antrag im berufenen Jahr zusätzlich eine monatliche Unterstützung von bis zu 100 Euro. Über eine Bewilligung der Förderung entscheidet das Präsidium des SVNRW im laufenden Haushaltsjahr.

Zudem unterstützt der SVNRW Segler/Mannschaften von SVNRW-Mitgliedsvereinen einer olympischen Bootsklasse auf Antrag mit einer Einzelförderung im berufenen Jahr. Vorrangig sollen nordrhein-westfälische Kadersportler in Kadern des Deutschen Segler-Verbandes (NK 1, EK, PK, OK) gefördert werden. Eine aussagefähige Saisonplanung und Ergebnisnachweise sind Bestandteil des Antrages. Über eine Bewilligung und die Höhe der Förderung entscheidet der Präsidium des SVNRW im laufenden Haushaltsjahr.

Die aktuelle Förderrichtlinie des SVNRW, das Antragsformular nach § 5 (NK 2) und das Antragsformular nach § 6 (NK 1, EK, PK, OK) sind im Downloadbereich der Homepage hinterlegt.

 

Werbung