Mitglieder bestätigen Präsident Lenz

SVNRW-Präsident Manfred Lenz begrüßt die Delegierten

Mitte März fand satzungsgemäß die jährliche Mitgliederversammlung des Segler-Verbands NRW in Duisburg statt. Präsident Manfred Lenz begrüßte die leider nicht ganz so zahlreich erschienen Gäste. DSV-Präsidentin Mona Küppers ließ es sich nicht nehmen bei ihrem Heimat-Landesverband Grüße des Deutschen Segler-Verbandes zu übermitteln.

Anschließend referierte sie in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des Landessportbunds NRW über die Initiative Ehrenamt, deren Ziel es u.a. ist, das Ehrenamt zu stärken.

DSV-Präsidentin Mona Küppers

Durch geschulte Ehrenamtsberater, die die Vereine beraten und Ehrenamtsmanager, die in den Vereinen vor Ort tätig werden, sollen die Mitglieder in die Lage versetzt werden, sich systematisch und ganzheitlich mit dem Thema zu beschäftigen und neue Ehrenamtliche zu gewinnen. Das auf 5 Jahre ausgelegte und von der Landesregierung unterstützte Projekt hat für 2018 den Schwerpunkt „365 Tage der Ehre“ und alle Vereine sind aufgefordert, ihre besonderen Aktionen im Bereich Ehrenamt an den LSB NRW zu senden und einen Tag im Kalender zu besetzen.

Dr. Thomas Gote mit DSV-Präsidentin Mona Küppers
Dr. Thomas Gote, Landesvorsitzender des SV Niedersachsen mit einem Grußwort

Christiane Linkenbach stellte MOBOS vor und bekam viel Zustimmung für das von der Firma Seareq entwickeltes Rettungssystem. Mit viel Leidenschaft präsentierte Sie, wie einfach und zuverlässig MOBOS Leben retten kann. Interessant für die Zuhörer waren die Ausführungen auch deshalb,  weil es weltweit das einzige Mensch-über-Bord-System ist, das auch in Binnengewässern benutzt werden darf!

Christiane Linkenbach stellt MOBOS vor

Im parlamentarischem Teil des Seglertages ließ Präsident Lenz seine Arbeit seit Amtsantritt vor zwei Jahren Revue passieren. In seinem Rechenschaftsbericht erläuterte er seinen Einsatz für den Verband und den Status des 2016 eingeleiteten Restrukturierungsprozesses. Schließlich dankte er allen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern für die konstruktive Zusammenarbeit. Besonders bedankte er sich bei Dr. Joachim Demont, der die vergangenen 4 Jahre das Ressort Leistungssport verantwortete, das nach neuer Satzung nun dem Jugendobmann zugeordnet ist. Kai Wodike hat Joachim Demont in den Leistungssportausschuss berufen, in dem er sich als hervorragend eingearbeiteter Spezialist gerne einbringen wird.

Manfred Lenz bedankt sich bei Dr. Joachim Demont

Die den Mitgliedern im Vorfeld zugesandten Berichte der Ressortleiter Ulrich Haase für den Breitensport, Fahrtensegeln, spezielle Segeldisziplinen und Umwelt, Joachim Witte für den Bereich Aus- und Weiterbildung ließen keine weitere Fragen offen. Der Bericht des Jugendobmanns und Vizepräsident Leistungssport Kai Wodike wurde teils kritisch hinterfragt, schließlich aber von den Delegierten akzeptiert. In ihrem Finanzbericht erläuterte Sabine Hütténes die Zahlen des vergangenen Haushalts, die nach den Ausführungen des Kassenprüfers Jens Mühlmeister vom Düsseldorfer SegelClub Unterbachersee mit der Entlastung des Präsidiums endete.

Wahlleiter Ulrich Haase
Assja Grünberg und Sylvia Gebhard bei der Stimmausgabe

Bei den nachfolgenden Wahlen stellte sich Manfred Lenz zur Wiederwahl für das Amt des Präsidenten, ebenso wie Sabine Hütténes für den Bereich Finanzen. Die anwesenden Delegierten, die insgesamt 485 Stimmen vertraten, bestätigten in einer beantragten geheimen Wahl Manfred Lenz mit 77% und Sabine Hütténes mit 69 %.

Das Präsidium von links nach rechts: Ulrich Haase, Manfred Lenz, Sabine Hütténes, Kai Wodike, Joachim Witte

,

Zurück