WDR dreht für "Sendung mit der Maus"

Das hat sich der Moderator Christoph auch einfacher vorgestellt! Die Maus beantwortet bald alle Fragen zum Thema WIND - dank des Einsatzes der Jugend vom RSCB (Remscheider Segelyachtclub)

Christoph ist beim letzten Dreh ohne Kenterung trocken geblieben....

Bereits In den 80er Jahren entschied sich Christoph Biemann sein heutiges Markenzeichen zu tragen: den grünen Pullover.

Damit war auch auch zur Bevertalsperre gekommen, um mit seinem Team für einen WDR-Beitrag zur "Sendung mit der Maus" zu drehen. Auf dem Themenplan steht "WIND". Wo kommt er her, was macht er mit uns und wie kann ich damit umgehen - und kann man tatsächlich fast gegen den Wind segeln?

Die Anfrage kam vom DSV Hamburg. Assja Grünberg von der SVNRW-Geschäftsstelle dachte sofort an Jugendwart Jürgen Kecke vom Remscheider Segelyachtclub. Sein Verein war 2015 Gewinner der SVNRW-Jugendabteilung des Jahres. Er bot mit seinem Team den richtigen Rahmen und sorgte für die seemännische Ausstattung. Am 07.07. wurde bereits zum vierten Mal gedreht, um wirklich alle Aspekte zu berücksichtigen. Christoph hat das Alles nicht unbeschädigt überstanden. Kenterungen gehören nun mal eben dazu. Vorsorglich schützte er sich dieses Mal mit einem Neoprenanzug unter seinem grünen Pullover.

Wir dürfen gespannt auf das Ergebnis sein. Im Herbst 2016 ist Sendetermin und wir werden rechtzeitig darauf aufmerksam machen.

RSCB-Mitglied Robert Reichert unterstützte den WDR bei den Dreharbeiten mit seiner professionellen Filmdrohne.

Zurück

Werbung