Landesmeisterschaft Open Bic

Toller Saisonabschluss - Entscheidung der Landesjugendmeisterschaft am Blausteinsee

Manchmal kann segeln richtig hart sein. Es regnet Bindfäden und es ist bitterkalt, aber immerhin es ist Wind. Also rauf auf´s Wasser. Der Bauhaus Cup am Eschweiler Blaustein-See wird – so viel ist sicher- kein Zuckerschlecken. Erstmal zwei Umläufe, dann eine kleine Stärkung und weil es so schön war, direkt nochmal. Nicht alle, der jungen Teilnehmer, trotzen dem Wetter, fast die Hälfte tritt zur dritten und vierten Runde nicht mehr an. Doch abends sitzen alle wieder vereint, abgekämpft, aber warm und trocken über ihren Tellern. Und als ob der Sonntag alles wieder gut machen will, ist es am nächsten Morgen trocken und sonnig, dazu bläst ein frischer Wind. An der Reihenfolge der Segler ändert das Wetter allerdings wenig.

Matti und Timm Biedermann vom Segel-Club-Crefeld (SCCR) sind an diesem Wochenende nicht zu schlagen. Matti schafft vier, sein Bruder Timm zwei erste Plätze. Beide dürfen einen vierten Platz streichen. Den Beiden direkt auf den Fersen ist Severin Erlen vom Yacht- und Ruderclub Attendorn. Vom gastgebenden Verein, dem SKES konnte sich in der U14 Wertung Benedikt Klein den ersten Platz sichern.

Die in diesem Jahr zum ersten Mal an vier Events ausgesegelte NRW Landesmeisterschaft zeigt, dass der Bauhaus Cup die Saison wiederspiegelt. Denn auch hier gehen die Plätze eins bis drei an Matti und Timm Biedermann und an Severin Erlen. Glückwunsch und bis nächstes Jahr, bei dann hoffentlich durchgängig tollem Segelwetter.

(Text Jens Tervooren, Bilder Jutta Pletz)

Ulrich Küppers,

Zurück