Landesmeisterschaft Pirat

Landesmesterschaft Pirat
Frischer Wind und sichtlich gute Stimmung zeichneten die Regatta um den Jugendpreis der Stadt Olpe und die gleichzeitige Wertung der Landesjugendmeister für Nordrhein-Westfalen aus.

Jugendpreis der Stadt Olpe ausgesegelt

Es waren zwar nicht mehr als zehn Mannschaften mit ihren Schiffen der Bootsklasse „Pirat“ zum Biggesee gekommen, das tat der Spannung beim Kampf um die vorderen Plätze bei dieser Jugendregatta aber keinen Abbruch. Gleichzeitig wurden in dieser Ranglistenregatta die Landesjugendmeister „Pirat“ aus ganz Nordrhein-Westfalen ermittelt.

Beständiger frischer Wind am Samstag ermöglichte bereits am ersten Tag der Regatta die Durchführung von drei spannenden Wettfahrten. Bei den außergewöhnlich anspruchsvollen Windverhältnissen waren  Segeltechnik und taktisches Können gefragt. Einige Teilnehmer nahmen zum ersten Mal an einer solchen Regatta teil und standen den bereits erfahreneren Jugendlichen im Kampfgeist um nichts nach. Allerdings hatten die Newcomer keine Chance gegen die souveränen Gewinner des ersten und des zweiten Platzes. In allen drei Wettfahrten belegten Robin Call und Henrik Junge vom Aachener Bootsclub den ersten Platz, in allen Läufen dicht gefolgt von Nick Houben und Karen Jansen ebenfalls vom Aachener Bootsclub. Den dritten Platz bei der Wertung des Jugendpreis der Stadt Olpe belegten Felix und Friedrich Hofmann von Kap-Herr von der Segelabteilung des  Post-Sportvereins Trier. Den dritten Platz in der Landesjugendmeisterschaft sicherten sich Paul Quiring und Lena Bublitz vom Segelclub Jülich. Die Segler vom Biggesee, Vincent Scheer und Konstantin Ohm vom Wassersportverein Biggesee, belegten bei dieser Regatta Platz sieben.

Text/Foto: Sabine Kantelhardt

Webmaster,

Zurück