SVNRW: Leistungssport

Leistungssport im Segler-Verband NRW

Der Leistungssport hat im Segler-Verband NRW eine lange und erfolgreiche Tradition. Ziel ist es, für möglichst viele begabte Segler_innen Bedingungen zu schaffen, unter denen sie das nationale und internationale Spitzenniveau erreichen können. Der Leistungssport auf Landesebene dient also im Optimalfall der Vorbereitung und Hinführung von NRW Segler_innen in einen Bundeskader.

Von der Talentsichtung, über die seglerische und athletische Ausbildung bis hin zur Regattabetreuung bietet der SVNRW ein durchgängiges leistungssportliches Konzept, um genanntes Ziel zu erreichen.

Das Leistungssportkonzept des SVNRW ist gemäß der Vorgaben des organisierten Sports (Staatskanzlei NRW, Landessportbund NRW und Deutschen Segler-Verband) in einem Strukturplan detailliert niedergeschrieben. Der aktuelle Strukturplan (2017 – 2020) ist im Downloadbereich hinterlegt.

Das Konzept des SVNRW ist nicht auf kurzfristige Höchstleistungen und Erfolge, sondern auf einen langfristigen, behutsamen Leistungsaufbau ausgerichtet. Der Leistungsaufbau vollzieht sich vom Beginn in einer Jüngstenklasse, über den Umstieg in eine Jugendklasse bis hin zu einer olympischen Bootsklasse.

Um einen behutsamen Leistungsaufbau und einen fließenden Übergang in einen Bundeskader zu gewährleisten, unterhält der SVNRW Trainingsgruppen in verschiedenen Bootsklassen. Weiterführende Informationen zu Kadern und Trainingsgruppen, sowie zu Verbandstrainings und Maßnahmen finden Sie in entsprechenden Bereichen der Homepage.

Ein weiterer Baustein des Leistungssportkonzeptes ist das SVNRW Stützpunktsystem, welches im Bereich Nachwuchsgewinnung, Talentsichtung und Talentausbildung eine wichtige Rolle einnimmt und ebenfalls auf der Homepage beschrieben ist.

 

Werbung