3 Wochen Australien im 420er

3 Wochen Australien gehen zu Ende, 4 Tage australische Meisterschaft, Weihnachtspause und dann 8 Tage Weltmeisterschaft bei traumhaften Bedingungen im Fremantle Sailing Club. NRW wurde durch die beiden Brüder Florian und Maximilian Büscher hervorragend vertreten. In der Gruppe U 17 startend begannen sie den Wettbewerb mit zwei ersten Plätzen und konnten durch weitere sehr gute Laufergebnisse an 4 der 6 Wettfahrttage die begehrten Bibs tragen.

Bei Wind zwischen 12 und 25 Knoten waren die Bedingungen fast immer optimal auch wenn die teilweise hohe Welle das Segeln sehr anspruchsvoll machte.Nur eine durch einen Wettbewerber verursachte Kennterung sowie eine unverschuldete Bootsberührumg verhinderte am Ende einen Platz auf dem Treppchen. Trotzdem sind die Brüder am Ende mit ihrem 6. Platz bei ihrer ersten Weltmeisterschaft sehr zufrieden.

Text: Uwe Büscher

Kai Wodicke,

Zurück