JEM 2018 in Sesimbra / Portugal

JEM Sesimbra Portugal

In diesem Jahr fand die Jugendeuropameisterschaft der 420er (und der 470er) in Portugal statt – in Sesimbra, 40 km südlich von Lissabon an der Atlantikküste gelegen.

Während in Deutschland jeder bei Temperaturen um die 30 Grad schmorte, war es hier deutlich angenehmer, 22-25 Grad mit einer angenehmen Abkühlung in der Nacht.


Gehofft hatte wohl etliche Teams auf viel Wind – die Tage mit über 12 Knoten waren allerdings selten. NRW wurde auch bei dieser internationalen Meisterschaft - wie schon in Australien - durch die Brüder Florian und Maximilian Büscher vertreten – allerdings diesmal in der Kategorie OPEN, weil Maximilian mittlerweile 16 Jahre alt ist.

Der Aufenthalt begann sportlich mit 6 Tagen Training zusammen mit rund 30 anderen Teams aus Deutschland, Spanien, Portugal und Italien. Die jeweiligen Trainer hatten sich abgesprochen um besser dem Wettkampf nähere Bedingungen zu simulieren.

JEM Sesimbra Portugal

Wie dann üblich folgten zunächst 3 Tage in 2 Gruppen, zusammen 98 Starter, für die Qualifikation. Florian und Maximilian hatten sich offensichtlich gut eingewöhnt und waren nach Tag 1 Gesamtzweite, am nächsten Tag gar Führende und „durften“ blaue bzw. gelbe Bibs tragen. Die Qualifikationsserie beendeten beide auf Platz 3 liegen.

JEM Sesimbra Portugal

In den darauffolgenden Finalläufen konnten sich die Brüder nicht mehr ganz so weit vorn platzieren, es gelangen ihnen aber noch 3 Top 10 Platzierungen. Am Ende wurde es ein hervorragender Platz 10 overall unter den 98 Startern und damit erneut das mit Abstand beste deutsche Team, diesmal in der Wertung Open!

Bereits in 3 Wochen geht es weiter bei der WM 2018 in Newport RI, USA – wir wünschen viel Erfolg im Revier der America’s Cupper.

,

Zurück