Massenandrang vor Kiel-Schilksee

Beim Goldenen und Silbernen Opti trafen sich am Wochenende nach Pfingsten 282 Opti A und 87 Opti B Segler aus 9 Nationen in Kiel-Schilksee. Bei vorwiegend leichten Winden wurden in 6 Wettfahrten die Besten jungen Segler ermittelt. 

Beim Goldenen und Silbernen Opti trafen sich am Wochenende nach Pfingsten 282 Opti A und 87 Opti B Segler aus 9 Nationen in Kiel-Schilksee. Bei vorwiegend leichten Winden wurden in 6 Wettfahrten die Besten jungen Segler ermittelt. Vor allem die 4 Wettfahrten am Sonnabend waren nicht einfach zu segeln. Es wehte aus Süd bis Südwest mit 1-2 Beaufort mit vielen Drehern.

Den Goldenen Opti gewann Roko Mohr, auf Platz 2 Florian Krauß, Platz 3 Mic Mohr. Damit gingen zwei der drei Podestplätze nach Mecklenburg. Bester NRW Segler wurde auf Platz 7 Florian Büscher vom DSCU. Mit den Plätzen 9 und 16 konnten sich Stefan Meier (DUYC) und Maximilian Büscher (DSCU) ebenfalls ganz weit vorn platzieren.

Im Feld der 87 Opti B Segler, die um den Silbernen Opti kämpften, segelte Marlene v. Schmeling vom Segel-Club Münster auf einen hervorragenden 5. Platz. Mit Jannik Julius Rausch auf dem 9. Platz konnte sich ein weitere Vertreter aus NRW unter den ersten 10 platzieren.

Zurück

Werbung