Foto Petra Gregor

RSCB zum ersten SVNRW Regionalstützpunkt berufen

Am 25.04.2019 wurde der Remscheider Segelyachtclub Bevertalsperre feierlich zum ersten Regionalstützpunkt des Segler-Verbandes NRW berufen.

Am Clubheim des RSCB wurde im Rahmen der parallel stattfindenden Osterjugendfreizeit die Kooperationsvereinbarung vom RSCB Vorsitzenden Gunnar Müller und dem SVNRW Vizepräsident Leistungssport Kai Wodicke unterzeichnet.
Auf Basis des neuen SVNRW Stützpunktkonzeptes wurde eine partnerschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit vereinbart. Der RSCB, welcher bereits seit Gründung im Jahr 1961 großen Wert auf die Jugendarbeit und den Regattasport legt, bietet als Regionalstützpunkt vereinsübergreifendes Training in Form einer Stützpunkttrainingsgruppe (Optimist C, Optimist B sowie Laser 4.7, Laser Radial und Laser Standard) an. Das heißt, der RSCB stellt auch für Mitglieder anderer SVNRW Vereine, die an Stützpunktmaßnahmen teilnehmen, seine Räumlichkeiten ohne „Zwangsmitgliedschaft“ zur Verfügung. Der SVNRW unterstützt den RSCB in seiner Funktion als Regionalstützpunkt mit Fördermitteln, sowie weiteren Förderleistungen. Detaillierte Informationen über das SVNRW Stützpunktkonzept sind über nachfolgenden Link auf unserer Homepage zu finden (https://svnrw.org/leistungssport/svnrw-stuetzpunkte).
Das Stützpunkttraining findet von März bis November jeweils mittwochs und freitags statt. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr am Clubheim des RSCB (Wefelsen 20, 42499 Hückeswagen).
Zudem sind Optimisten und Lasersegler herzlich zur Oster- und Herbstfreizeit eingeladen. Für die ambitionierten Lasersegler gibt es ein Regattatraining über Christi Himmelfahrt in Kiel Schilksee und in den Sommerferien in Andijk.
Interessierte Segler_innen können sich gerne beim Stützpunktleiter Jürgen Kecke (stellvertreter2@rscb.info) oder dem Jugendwart und Jugendtrainer des RSCB Markus Müller (jugend@rscb.info) melden.

Foto SVNRW

Zurück

Werbung