Zwei Opti-Kids aus NRW lösen Ticket zur EM

Im Feld der 80 Teilnehmer beim Kunststoff Cup vor Warnmünde konnten 2 Teilnehmer aus NRW das Ticket zur Opti-EM in Italien lösen. Weitere Kinder qualifizierten sich für die Teilnahme an der Deutsch-Französischen Seglerbegegnung.

Kunststoff Cup 2016
Bildquelle: Internet/DODV

Vom Donnerstag bis zum Sonntag (27. April - 1. Mai) trafen sich die 80 besten deutschen Opti-Segler vor Warnemünde beim Kunststoff Cup. Ausgesegelt wurden die Teilnehmer an der WM in Vilamoura/Portugal und der EM in Italien. Darüber hinaus ging es für 5 Jungen und 5 Mädchen um die Teilnahme an der Deutsch-Französischen Seglerbegegnung.

Mit dabei im Feld 12 junge Seglerinnen und Segler aus NRW.

Das Segelwetter im Verlauf der 4 Tage war abwechslungsreich. Winde zwischen 3 und 6 Bft, mal von Land und mal von See und dazu unterschiedlichste Wellenverhältnisse. Und das alles bei winterlichen Temperaturen. Eine Herausforderung für die teilweise noch sehr jungen Opti-Kids.

Sechs unserer NRW Teilnehmer konnten sich unter den ersten Dreißig platzieren. Stefan Meier (9.) und Linn Welzel (15.), beide vom DUYC, konnten das Ticket zur EM in Crotone lösen. Auf die Teilnahme an der Deutsch-Französischen Seglerbegegnung dürfen sich Romy Mackenbrock (SCM), Lisa Marie Rausch (DYC), Florence Permantier (SKBUE), Christian Heyne (YCBL) und Maximilian Büscher (DSCU) freuen.

Mehr vom Kunststoff Cup

Werbung

Zurück