Workshop der Windsurfer

Am Samstag, den 29.10. trafen sich Vereinsvertreter aus ganz NRW und Niedersachsen, um die vergangene Saison zu reflektieren, Verbesserungsvorschläge zu machen und die kommende Saison zu planen.

Besonders interessiert waren die Surfer am neuen Cross-Over -Projekt des DSV und der KV. Dieses Konzept soll unter dem Name Windsurfen 2.0 das Windsurfen in Deutschland Voranbringen. In dieses Konzept flossen verschiedene Ansätze verschiedener Trainer und Verantwortlicher ein. Es trägt in weiten Teilen die Handschrift unserer Landestrainerin Gabi Schlotmann.

Wichtig ist es zukünftig die Athleten, Eltern und Trainer mehr in die Pflicht zu nehmen.Verbindliche Jahresplanungen werden für alle Athleten erstellt. Es wird mehrere überregionale Maßnahmen geben. Auch Kooperationen mit anderen LVs sind unerläßlich.

Der Dreiseencup hat  leider nicht mehr das richtige Format, hier gehen die Surfer nun andere Wege. Angedacht sind  Surfcamps in einzelnen Vereinen an denen Jedermann teilnehmen kann.
Die Termie stehen, nun heißt das Motto für die Saison 2017 : Alle zusammen, an einem Strang und in die gleiche Richtung!

Eveline Kleine,

Zurück