Siegerehrung Micro-Cup-2019

RSCZ - Die Micro Cupper gaben sich die Ehre in Zülpich

Frühlingsregatta..? am 4. + 5. Mai 2019

Start 1 und düstere Aussichten

Es kam wie der Wetterbericht es angekündigt hat. Alles an Wetter war vorhanden. Schnee und Sonne. Viel Wind und Graupelschauer. Immer wieder Regen aber auch schöne sonnige Abschnitte bei Temperaturen unter 10 Grad.
Die Segler für die Frühlingsregatta kamen von weit her angereist. Aus Russland, aus Polen und den Nederlande. Die deutschen Micro Cupper hatten zum Euro Cup der Microtonner eingeladen und der RSCZ als Veranstalter um die Organisatorin Ruth Horschak gaben sich alle Mühe, dieser Regatta das nötige europäische Flair zu verleihen. Und das gelang auf dem kleinen Binnenrevier hervorragend.

Spitzenreiter aus Russland

Auf Grund der Wetterankündigungen wurde der 1. Start auf 14:00 Uhr verschoben und Wettfahrtleiter Heinz Robens konnte pünktlich den ersten Start durchführen. „Up und Down“ war die Devise und am ersten Tag konnten gleich 4 Wettfahrten durchgeführt werden. Das reicht schon für die Wertung und einen Streicher. Die Internationalen Favoriten gaben sich keine Blöse und wechselten sich als Sieger der Wettfahrten ab. Auf Grund des Streichers konnte das polnische Boot POL 1 einen DSQ streichen lassen und liegt mit 8 Zählern auf Platz 3. Unangefochten auf Platz 1 verblieb RUS 720 vor NED 17 auf Platz 2.
Francis Marx GER 222 ((WSCG/SCMA) dominierte die Deutsche Auswertung mit gleich 4 ersten Plätzen und platzierte sich in der EURO Wertung auf Platz 4. Die heimischen Vertreter vom RSCZ erreichten am 1. Tag die Plätze 4 und 5 bei der Deutschen Auswertung und International 8 und 9!
Hut ab vor dieser Leistung aller Segler, die diese Bedingungen mit dem nötigen Respekt und der angemessenen Bekleidung trotzten und beim Abendessen und Seglerhock über ihre „Wellenritte“ schon wieder lachen konnten.
Die Leistung der Küche vom RSCZ wurde auch eine internationale Anerkennung zugestanden und die Vorfreude auf Tag 2 wurde angemessen eingeläutet und abgefeiert.
Am Sonntag 5. Mai wurden die Wettfahrten fortgesetzt. Während die Spitzenreiter ihre Positionen halten konnten folgten noch harte Kämpfe um die Plätze 2 und 3. POL 1 am Vortag noch belastet durch einen DSQ konnte sich am Ende den 2. Platz vor NED 17 sichern.

Eine tolle Regatta mit unglaublichen Bedingungen für den Frühling endete mit der pünktlichen Siegerehrung, die von Ruth Horschak abgehalten wurde.

Ergebnislisten sind unter folgendem Link zu finden:

http://www.raceoffice.org/event.php?eid=20457900445c0003a8ab717

Fotos und Bericht Christian Hammermann, RSCZ

 

Zurück

Werbung