Wassersport-Camp 2022

Erstmals richtete der Segler-Verband NRW in diesem Jahr ein Wassersport-Camp für Jugendliche in Zusammenarbeit mit der Surfschule Lifetime-Sport in Elburg, Niederlande aus.

Die 14 jugendlichen Teilnehmer erlebten gemeinsam vom 03.-07.10.2022 die Welt des Wassersports.

Die Teilnehmer, die zum Teil über Vorerfahrungen im Jollensegeln verfügten oder ganz neu dabei waren, wurden durch einsteigergerechte Kurseinheiten an neue Wassersportarten und -Geräte herangeführt. Neben Katamaran segeln und Stand-up Paddling stand insbesondere das Windsurfen im Vordergrund der Wasseraktivitäten.

Bereits am Anreisetag erwartete die Teilnehmer die erste Wassereinheit, um ein Gefühl fürs Surfbrett zu erlangen. In den Bungalows der Surfschule Lifetimesport lebte sich die Gruppe am Abend ein und wuchs schnell als Team zusammen.

Der nächste Tag startete mit zwei Einheiten in die Surf-Praxis bei bestem „goldenem Herbst“ Wind und Wetter. Das Stehrevier vor der Surfschule in Elburg bot den Teilnehmern dabei eine sichere Umgebung zum Lernen. Nach dem ereignisreichen Tag auf dem Wasser ließen die Teilnehmer den Abend, nach einem ausgiebigen Abendessen, bei gemeinschaftlichen Spielen ausklingen.

Am Mittwoch erwartet die Teilnehmer vormittags ein Ausflug in die Innenstadt von Elburg. Nachdem die Teilnehmer die Chance nutzten, die Umgebung näher kennenzulernen, frischte der Wind allmählich auf Windstärke 6 auf und zog die wassersportbegeisterten Teilnehmer schnell wieder zurück in Richtung des Veluvemeers. Hier stand am Mittwoch das Katamaransegeln auf dem Programm. Für die meisten Teilnehmer war dies eine ganz neue Erfahrung, die große Begeisterung und strahlende Gesichter hervorbrachte.

Am Donnerstag konnten die Teilnehmer wählen, welche Wassersportart sie am meisten begeistert. Während der eine Teil der Gruppe das Stand-up Paddling für sich entdeckte und am Nachmittag windsurfte, absolvierte der andere Teil der Gruppe erfolgreich den VDWS-Windsurfschein.

Begleitet wurde die Veranstaltung vor Ort seitens des SVNRW durch den Landesjugendobmann Maximilian Fuchs und der Fachkraft für die Jugendarbeit Sophia Storck.

Ein großer Dank geht auch an Eveline Kleine, die sich neben ihrem Amt als Vorstand Breitensport im SVNRW im Bereich Food-Sharing engagiert und für die Veranstaltung viele Lebensmittel zur Verfügung stellte.

Ebenfalls danken wir der Surfschule Lifetime-Sport in Elbug für die fantastische Gastfreundschaft und Umsetzung der Wasser-Einheiten.

Aufgrund der positiven Resonanz bieten wir das Wassersport-Camp auch im Jahr 2023 an.

Die Ausschreibung und Anmeldung ist ab Januar 2023 verfügbar.

Werbung

Zurück